02.03.2009 Hurra - sie leben noch!

Ein Monat ist vergangen seit wir die Frischlingsrotte zum ersten Mal gesehen haben. Alle acht Frischlinge sind nach wie vor wohlauf und entwickeln sich scheinbar gut.

Die Frischlinge am Waldrand

Die Frischlinge am Waldrand

Mir fehlt natürlich der Vergleich zu anderen, gleichaltrigen Frischlingen und vermutlich sind sie - da sie keine Muttermilch bekommen - kleiner als ihre normal aufwachsenden Artgenossen.

Nachdem ich die Schweinchen jetzt besser einschätzen kann, werde ich meinen Beobachtungsposten auf den Boden hinter ein Tarnnetz verlegen. Es wird Zeit, etwas für eine bessere Fotoqualität zu tun.

Dass Wildschweine schlecht sehen können ist bekannt und kann man nachlesen - wie schlecht sie darin sind merkt man aber erst durch eigene Erfahrung. Wir Menschen gehen ja erstmal davon aus, dass Tiere das, was wir sehen, umgekehrt auch wahrnehmen können. Hier ist das eindeutig nicht so, sie scheinen sogar noch schlechter zu sehen als Rehe.

Dafür können sie sehr gut wittern. Ob mein Geruch, den sie von fast täglichen Besuchen kennen, noch besonders irritiert werde ich ja dann feststellen.

Hier gehts zu den neuen Fotos: vom 27. Februar und vom 1. März.

Impressum(C) CopyrightDatenschutzerklärung

Nach Oben

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.