25.04.2009 Tamron 17-50mm f2.8

Erstmal ausprobieren..

Dieses Objektiv habe ich mir gekauft um die Lücke zwischen den lichtstarken 11-16mm f2.8 von Tokina, 50mm f1.4 von Canon und 50-135mm f2.8 von Tokina im Hinblick auf die Lichtstärke zu schliessen. Das Tamron erhielt bei photozone.de eine erstklassige Bewertung im Hinblick auf seine Abbildungsleitung und ich bin heute sofort damit losgegangen.

Nachfolgend sieht man einige Testfotos von heute..

Wiesenschaumkraut

Einsatzmöglichkeiten

Das sehr gute Freistellungsvermögen lichtstarker Optiken fasziniert mich ungemein. Mit dem 17-50mm f2.8 Tamron decke ich vom Weitwinkelbereich z.B. für Landschaftsaufnahmen bis zur Portraitlinse einen breiten Einsatzbereich ab. Dass die Linse das, was ich mir wünsche, auch kann hat sich heute bei ersten Tests gezeigt.

Ich werde sie für Landschaftsaufnahmen, gerittene Pferde in der Ovalbahn und in den Anlagen benutzen und bin mir sicher, dass sie auch im Herbst zur Pilzzeit einen guten Job macht.

Fellpflege

Preis ./. Leistung

Favorisiert hatte ich eigentlich das im Hinblick auf fotografische Qualität identisch bewertete Canon EF-S 17-55mm f/2.8 USM IS, das aber sehr viel teurer ist. Lediglich im Hinblick auf die mechanische Qualität ist das Canon-Objektiv besser bewertet worden. Bei dem Brennweiten Bereich kann ich auf einen IS problemlos verzichten und freue mich jetzt über die gute Wahl der Optik.

Der Mühlenteich

Impressum(C) CopyrightDatenschutzerklärung

Nach Oben

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.