10.07.2015 - Alaris Schmetterlingspark Buchholz

Fotoausrüstung und Location

Regenwald-Schmetterlinge

Regenwald-Schmetterlinge standen auf unserem Tagesplan. Den Alaris Schmetterlingspark in Buchholz habe ich vor über einem Jahrzehnt einmal besucht und wollte dieses Mal die prachtvollen Falter fotografieren. Nach zwei Stunden in der feuchtwarmen Luft war es Zeit, wieder aufzubrechen. Ich habe sicherlich nicht einmal die Hälfte der Arten fotografieren können und will versuchen, den Park bald wieder zu besuchen.

Der typische Effekt eines Erstbesuches einer solchen Fotofundgrube ist, dass es schwer fällt, sich auf Einzeltiere zu konzentrieren und auch zu warten - z.B. darauf, dass ein Morpho-Schmetterling, der mit zugeklappten Flügeln u.U. eher Laub oder einem Ast mit Astlöchern oder Blatt mit Blattadern ähnelt, plötzlich prachtvoll farbig aussieht wenn er die Flügel öffnet. Wozu er natürlich umso weniger geneigt ist, desto offensichtlicher man ihn beachtet.

Ich habe hauptsächlich mit der Olympus E-PL7 und dem Zuiko 50mm f2 fotografiert. Diese Kombination zeichnet sich einerseits durch eine sehr handliche aber treffsichere Kamera aus die unkompliziert zu händeln ist und dank des Klappdisplays auch problemlos über Kopfhöhe eingesetzt werden kann. Das Objektiv ist dagegen knackscharf und der Autofokus sitzt gut ohne lange hin- und her zu pumpen, auch wenn er nicht der schnellste sein mag. Für weiter oben sitzende Schmetterlinge hatte ich aber auch noch die Olympus E-M1 mit m.Zuiko 40-150mm f2.8 Objektiv mit. Diese Kombi brauchte lange um sich zu akklimatisieren, das Glas war noch längere Zeit zu beschlagen um benutzt zu werden, während die E-PL7 ziemlich schnell deutlich warm wurde.

Bestimmung

Meine Bestimmungshilfen

Als Problem stellte sich im Nachhinein die Bestimmung einiger Arten heraus, ein Bestimmungsbuch das auch Regenwald Falter enthält habe ich daher gesucht und bin bei Amazon auf das Buch "Schmetterlinge Enzyklopädie" der Autorin Wijbren Landman aus dem Verlag Naumann & Göbel, ISBN 3-625-10346-X gestoßen, das mir letztlich geholfen hat, alle unerkannten Arten zu identifizieren. Die Enzyklopädie erschien 2002 und ist ausgezeichnet und reich bebildert, was eine visuelle Identifizierung sehr erleichtert hat. Das Buch ist nur noch antiquarisch zu erhalten, wird aber noch angeboten.

Des weiteren konnte ich unter dem Suchbegriff "Regenwald Schmetterlinge" online einige Falter bestimmen, dieses Verfahren ist aber sehr mühsam weil viele Fotografen zwar schöne Abbildungen der Schmetterlinge zeigen, sich aber der Mühe der Bestimmung nicht unterzogen haben.

Alaris Buchholz Adresse

Alaris Schmetterlingspark

Zum Mühlenteich 2
21244 Buchholz in der Nordheide

Fon: 04181 36481

Schmetterlings-Galerie

Fotos von Regenwald Faltern

    • Monarch Falter

      Das Weibchen des Monarch-Falters

    • Passionsblumenfalter

      Ein Heliconus Falter von oben betrachtet. Es gibt diese Art in vielen verschiedene Flügelfarben.

    • Indisches Blatt

      lat. Kallima inachus - das Indische Blatt sieht aus wie trockenes Laub. Wenn der Schmetterling seine Flügel öffnet, erstrahlt er in einem leuchtenden Blau.

    • Bananenfalter

      lat. Caligo Memnon. Dieser sehr große Falter trägt zur Abschreckung große Augen auf den Flügel-Unterseiten und wirkt - wenn er an einem Stamm sitzt - sehr gut getarnt. Die geöffneten Flügel zeigen ein leuchtendes Blau - mir war der Anblick nur ganz kurz vergönnt.

    • Weisse Baumnymphe

      Sie sitzt die Weiße Baumnymphe anders und man sieht auch sehr schön ihren weißen Hinterleib, der auf dem ersten Foto nicht zu sehen ist.

    • Heliconus Falter

      Unzählig unterschiedlich gefärbte Falter mit dieser Flügelform konnten wir betrachten, die Falter gehören zu den Heliconiidae - den Passionsblumenfaltern.

    • Passionsblumen Schmetterling

      lat. Heliconus melpomeme - Von dieser Art sind dutzende Unterarten bekannt die alle jeweils abweichend gefärbt sind.

    • Tiger-Passionsblumenfalter

      lat. Heliconus hecale - dieser Falter ist schon ziemlich abgeflogen aber man sieht doch seine Schönheit. Als Besonderheit fiel mir hier der dicke, gelbe Blütenstaub-Belag auf den oberen Flügelrändern auf.

    • Anartia amathea

      Ein Regenwald Falter der unserem C-Falter ein wenig ähnlich sieht.

    • Grüner Kolibri

      lat. Graphium agamemnon - ein traumhaft schöner Falter mit neongrünen Flecken.

    • Siprueta stelenes

      Einer der häufigsten Schmetterlinge in Mittelamerika.

    • Heliconus Falter

      Dieser nicht mehr ganz junge gehört ebenfalls zu den Passionsblumen Schmetterlingen

    • Pantoporia perius

      Ein Waldfalter, der durch seine Zeichnung gut getarnt ist. Dieser Falter hat einen verkrüppelten Flügel.

    • Weiße Baumnymphe

      lat. Ilea leuconoe. Ein wunderschöner, großer und sehr toll gezeichneter Falter.

    • Zebrafalter

      lat. Heliconius Charitonius - Der schöne Falter trinkt gerade an einer Blüte.

Impressum(C) CopyrightDatenschutzerklärung

Nach Oben

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.