09.05.2012 Bildbearbeitung mit dem Pixelteacher

Bildbearbeitungsfibel 1

Gleich vorweg - das Foto hier rechts ist geklaut, als Naturfotografin mache ich beim Pixelschubsen nur das allernötigste. Urheber ist mein Freund Wolfgang Pfaffe, in Fotografenkreisen als "Pixelteacher" bekannt.

Wir kennen uns seit dreißig Jahren und es ist nicht zu übersehen, dass Wolfgang in Sachen Bildbearbeitung einen "kleinen Vorsprung" vor mir hat. Das genähte Ei ist Titelfoto seines zweiten Fachbuches Bildbearbeitungsfibel 1 zum Thema Bildbearbeitung in dem es auf 77 fotografisch super schön und anschaulich dokumentierten Seiten um die Einrichtung des digitalen Arbeitsplatzes mit Photoshop geht bis hin zu Fotobearbeitung mit Maskentechniken. In jedem Buch befindet sich ein Freischaltcode für das herunter laden von Übungsdateien.

Hier in Band 1 der Bildbearbeitungsfibel finde ich Bearbeitungstechniken wieder, mit denen Fotografen bei der digitalen Nachbearbeitung für gewöhnlich hantieren. Da ich beruflich als Webdesignerin arbeite interessiert mich persönlich das Kapitel Druckmanagement nicht - meine Erzeugnisse gibts ausschließlich digital. Wer Drucke erstellt kommt aber nicht umhin, sich mit dieser Materie auseinander zu setzen. Sehr interessant für meine Arbeit sind die Kapitel über Tonwertkorrektur, Tiefen/Lichter, Farbbalance, Verzerrungen und Verzeichnungen, stürzende Linien und Retusche sowie natürlich das Arbeiten mit Ebenen.

Der "Pixelteacher" gibt seit vielen Jahren Seminare in Bildbearbeitung mit Photoshop, die sich an Profifotografen und motivierte Amateure richten. Das war nicht immer so: Nach dem Fotografie-Studium an der Hochschule für Bildende Künste in Kassel hat Wolfgang zwanzig Jahre als Fotograf mit eigenem Studio in Hamburg im Bereich der Werbe- und Katalogfotografie gearbeitet bevor er seinen Seminarraum in Hamburg eröffnete. 2005 erschien sein erstes, dickes Lehrbuch für Berufsfotografen: Digitale Bildbearbeitung für Fotografen.





Impressum(C) CopyrightDatenschutzerklärung

Nach Oben

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.