08.06.2015 Wieder einmal Helgoland

Reisebericht

Tagesfahrt nach Helgoland

Am 8. Juni zog es mich einmal mehr nach Helgoland. Deutschlands einzige Hochseeinsel bietet Naturfotografen die einzigartige Möglichkeit, an Menschen gewöhnte Basstölpel während der Brut- und Aufzucht-Zeit der Küken am Nest und im Flug zu fotografieren ohne die Vögel zu stören - sie zeigen keine Scheu. Meinen Aufzeichnungen nach war ich 2010, 2011, 2012, 2013 und jetzt, 2015 zu einer Tagesfahrt auf Helgoland und habe dieses Mal unglaublich viel Fotomaterial wieder mitgebracht.

Die Olympus E-M1 hat sich als ausgesprochen treffsichere, superschnelle Kamera erwiesen. Die Fotoausbeute war so hoch wie nie zuvor und schlägt bei weitem alles, was ich mit meinem früheren Equipment erreichen konnte. Ich war dieses Mal also mit leichtem Gepäck unterwegs. Im sehr viel kleineren Rucksack hatte ich die Olympus OM-D E-M1 mit angesetztem 40-150 f2.8 und davor gesetzten MC14 (1.,4 facher Telekonverter) sowie die Olympus PEN E-PL7 mit angesetztem 12-40mm f2.8 Standardzoom und für die Lummen mein Olympus m.Zuiko 75-300 II. Die weitere Geschichte erzähle ich unter den Bildern. Für die Serie habe ich einige wenige Fotos aus 2013- insbesondere vom Helgoland Pier und den Buden, hinzu gezogen. Wer Geduld und Lust hat, die Basstölpel in allen möglichen Flugphasen und -Situationen zu betrachten, kommt hier zur Fotogalerie.

Helgoland-Fotos

Einmal rund um Helgoland in Bildern

    • Feuerschiff Elbe 1

      Im Cuxhafener Fährhafen liegt das Feuerschiff Elbe 1 vor Anker.

    • Seebrücke Cuxhaven

      Links im Hafen liegt eine Steganlage mit der Möglichkeit, in die Ferne zu schauen und vorüber ziehenden Schiffen zuzusehen. Dahinter befindet sich ein Einstieg für Hafenrundfahrten.

    • Kunstwerk Vogelflug

      Das Kunstwerk im Detail.

    • Anleger

      Ein Anleger gegenüber der Seebrücke.

    • Mädchen im Wind

      Bronze-Plastik von Prof. Dr. Franz Rotter von 1968. Dahinter sieht man ein Restaurant, das einem Schiffsbug nachempfunden wurde.

    • Buddelschiffe

      Buddelschiffe und Schneegestöber glücklich vereint ;)

    • Fischbrötchen..

      ..sind das zwar nicht aber auch dieses Mal nehme ich auf dem Heimweg wieder ordentlich Räucher- und anderen Fisch mit nach Hause.

    • Helgoländer Pier

      Hier wird gleich der Halunder-Jet anlegen. (Foto von 2013)

    • Gischt

      Der Antrieb des Halunder-Jets schlägt das Meerwasser zu Schaum. (Foto von 2013)

    • Hafenanlagen

      Hier ist Platz auch für größere Motorschiffe, sofern sie nicht zu viel Tiefgang haben. Die großen Passagierschiffe müssen draußen vor Helgoland ankern weil sie zu viel Tiefgang haben. Die Passagiere werden dann in Motorbooten zum Hafen gebracht. (Foto aus 2013)

    • Hummerbüdchen

      Frisch gestrichen (Foto von 2013)

    • Oberland und Unterland

      Blick vom Wanderweg auf dem Oberland auf die Dächer des Unterlandes.

    • Wildblumen

      Wilde Blumen, Margeritenfelder und allerhand harsches Grün bedecken das rote Land.

    • Karger Boden

      Der Boden scheint recht karg zu sein, hier sieht man Disteln und andere Pflanzen die nicht auf nährstoffreichen Böden wachsen.

    • Helgoländer Klippen

      An diesen von Wind und Wasser ausgewaschenen Felsklippen nisten die Seevögel. Zur Zeit meines Besuches wurde fleißig gebrütet, die Zeit des Nistbaus war bereits vorbei.

    • Sturmmöwe an den Klippen

      Eine kurze Ruhepause, dann geht es wieder raus auf das Meer um nach Nahrung zu suchen.

    • Begrüßung des Partners

      Baßtölpel sind sehr liebevolle Partner und begrüßen sich mit Schnäbeln und lang hochgestreckten Hälsen wenn einer der beiden vom fischen zurück kehrt.

    • Brutgeschäft

      Während ein Partner brütet, säubert der andere sein Gefieder.

    • Baßtölpel-Gesellschaft

      Hier sitzen die Vogelpaare dicht an dicht. Meistens geht das friedlich ab.

    • Weil es so schön ist..

      Nochmal eine Begrüßungszene

    • Erwartungsvoll

      .. sucht der Tölpel den Himmel nach seinem Partner ab.

    • Tölpelrituale

      Zwei Paare begrüßen jeweils den Partner, der an das Nest zurück gekehrt ist.

    • Vorbeiflug

      Dieser junge Basstölpel flog so dicht unter mir vorbei, dass seine Flügelspitze nicht mehr mit auf das Bild gepasst hat.

    • Bremsmanöver

      Mit vorgestreckten Latschen wird der Vogel gleich landen. Der Kopf zeigt dabei nach unten um den engen Landeplatz genau zu treffen.

    • Hochflug

      Ein Tölpel mal hoch in der Luft - die Vögel fliegen sonst meist sehr ökonomisch nur leicht über die Höhe der Klippenkante, weshalb es so viele Fotos von oben auf die ausgebreiteten Flügel gibt.

    • Landung

      Der Tölpel wird gleich gezielt neben seinem Brutpartner landen.

    • Einehe

      Basstölpel leben in einer Einehe. Sie treffen sich jedes Jahr an ihrem Brutplatz, führen aber sonst ein Leben unabhängig voneinander.

    • Trottellummen

      Trottellummen sind sehr viel kleiner als Basstölpel mit einer Spannweite von maximal 73cm. Sie brüten weiter unten an den Felskanten und stehen dort dicht an dicht.

    • 20 Brutpaare pro qm

      Dicht an dicht gedrängt stehen die Lummen auf dem blanken Felsvorsprung. Auch die Jungvögel wissen schon, dass sie auf dem Felsabsatz nicht herum hüpfen dürfen und hocken dort nahezu bewegungslos und an den Fels oder den Altvogel geschmiegt.

    • Seetang

      Dieser Vogel scheint noch mit dem Nistbau beschäftigt zu sein, er trägt Seetang im Schnabel.

    • Naturwolle

      Die Wolle von Heidschnucken ist zu rauh um sie zu Kleidung zu verarbeiten.

    • Blick auf die Düne

      Beim Rückweg zum Unterland sieht man die Düne - die Helgoländer Badeinsel - liegen.

    • Blick vom Fahrstuhl aus in die City

      Vom Fahrstuhl aus blickt man auf die Shoppingmeile im Unterland. Rechts liegt ein kleiner Park,

    • Hafeneinfahrt

      Vor mir liegt die Hafeneinfahrt mit der Elbemündung in die Deutsche Bucht.

    • Für immer Dein..

      Ein Versprechen einander treu zu bleiben symbolisieren diese Schlösser, die mit den Namen der Liebenden geritzt am Brunnen vor dem Cuxhavener Pier angeschlossen sind.

    • Radarturm

      Der Radarturm von Cuxhaven, rechts sieht man den Windsemaphor, eine Einrichtung zur optischen Übermittlung von Wetterinformationen an Schiffe.

    • Yachthafen Cuxhaven

      Der Cuxhavener Yachthaven mit vielen Segelschiffen.

    • Wasserturm

      Der alte Wasserturm vor der modernen Stadtkulisse. Rechts am Bildrand beginnt der Yachthafen.

    • Seehundsbank

      Dieses Mal die einzigen Seehunde / Kegelrobben, die ich zu Gesicht bekomme weil ich nicht auf die Helgoländer Düne fahren werde. Wer mag, kann sich die Originale hier in der Galerie anschauen.

    • Austernfischer

      Sie werde ich dieses Mal nicht im Original sehen - auf der Düne brüten Austernfischer und in der zweiten Junihälfte kann man schon Küken sehen.

    • Der Halunder-Jet

      Leider bin ich nicht seefest und mir war bei den Überfahrten schon oft ganz schön schlecht. Dieses Mal habe ich es mit der Comfort-Klasse versucht und konnte direkt hinter den bodentiefen Frontscheiben sitzen - das ging prima.

    • Kleiner Yachthafen

      Die Segler liegen geschützt in einem Hafenbecken. (Foto von 2013)

    • Wasserturm

      Hier sieht man den modernen Wasserturm von Helgoland und kann einen Blick auf das Oberland werfen. (Foto aus 2013)

    • Hummerbuden

      Die berühmten Helgoländer Hummerbuden, in denen man alles kriegt was bei Touristen begehrt ist, die zollfrei einkaufen möchten. Aber auch ein Hummer-Imbiss-Stand ist dabei. (Foto aus 2013)

    • Seefeuer

      Der Helgoländer Leuchtturm

    • Doldenblütenmeer

      Auf der Kliffkante blühen tausende von kleinen Blüten - ich vermute dass es sich dabei um den Helgoländer Klippenkohl handelt.

    • Aussichtsplatform

      Von hier aus hat man einen freien Blick auf das Meer und direkt die Felsküste entlang bis zur Langen Anna.

    • Vogelfelsen

      Auf den Felsen brüten die ca. 3 Kilo schweren Basstölpel und weiter unten die Trottellummen.

    • Begrüßungsritual

      Ein Teil des Begrüßungsrituales ist das aneinander lehnen und schnäbeln der Baßtölpel

    • Landeanflug

      Ein junger Basstölpel landet wieder.

    • Baßtölpel im Landeanflug

      Bei dem fliegenden Baßtölpel weiter oben sieht man gut, wie er seine Steuerfedern schon zum bremsen abgekippt hat.

    • Basstölpel im Flug

      Diese großen Vögel haben eine Spannweite von bis zu 1,80m.

    • Zuneigung

      Hier stärken die beiden Brutpartner ihre Binding durch Schnäbeln.

    • Blaue Augen

      Baßtölpel sind wunderschön mit ihren blau rumrahmten Augen die aussehen wie geschminkt.

    • Kolonie

      Eine Tölpel-Kolonie in der ein Partner gerade gelandet ist.

    • Gegen den Wind

      Eine sehr typische Flughaltung. Die Vögel hatten an diesem Tag mit böigem Wind zu tun und standen teilweise fast in der Luft.

    • Kein Fisch

      Um zu fischen fliegt der Tölpel schon zu hoch aber seine Aufmerksamkeit richtet sich offenbar auf das Meer.

    • Begrüßung

      Nach der Landung erfolgt die liebevolle Begrüßung durch den etwas weiter unten brütenden Partner.

    • Junger Basstölpel

      Die noch nicht geschlechtsreifen Baßtölpel leben am Rande der Kolonien.

    • Kreiselförmiges Ei

      Die Lummen legen kreiselförmige Eier die auf den Tarsen (Füßen) ausgebrütet werden.

    • Lange Anna

      Die Lange Anna - der berühmte Vogelfelsen von Helgoland auf dem unzählige Seevögel brüten.

    • Heidschnucken

      Diese kleine Schafherde führt ein beschauliches Leben mit ihren Lämmern.

    • Friedliche Heidschnucken

      Das Muttertier mit dem Lamm.

    • Vogelschutzwarte

      Hinter der Mauer verbirgt sich die helgoländische Vogelschutzwarte.

    • Blick auf das Unterland

      Von der Shoppingmeile im Oberland blickt man auf das Häusermeer der Wohngebäude im Unterland und auf die Helgoländer Düne, auf der die Kegelrobben und Seehunde liegen.

    • Industrieanlagen

      Auf der rechten Seite sieht man sowohl Passagierschiffe als auch Industrieanlagen.

    • Brunnen am Pier

      Zum Abschied noch ein Beweis ewiger Liebe und Treue..

    • Kunstwerk Vogelflug

      Ein schöner Anblick Richtung Seglerhafen ist das Kunstwerk Vogelflug, das fliegende Gänse zeigt.

    • Seebrücke mit Passagierschiff

      Die andere Seite der Seebrücke mit einem wartenden Passagierschiff für Hafenrundfahrten.

    • Wasserturm

      Fahrradständer auf dem Weg zum Wasserturm.

    • Sturmmöwen

      Die Originale sehe ich schon draußen herum fliegen und es wird sich auf Helgoland später noch die Möglichkeit ergeben, sie zu fotografieren, einige Fotos sind hier zu sehen.

    • Der Katamaran fährt in den Hafen

      Das erste große Highlight ist immer die Einfahrt des Halunder-Jet in den Hafen. Halunder ist das alte friesische Wort für Helgoländer. Es handelt sich um einen Katamaran - ein Luftkissenboot das besonders ruhig über das Wasser gleitet.

    • Blick auf den Hafen

      Im Hintergrund sieht man schon die bunten Hummerbuden. (Foto von 2013)

    • Anleger

      Kurz vor dem Landgang, alle Passagiere warten schon. (Foto von 2013)

    • Alter Ankerstein

      Gegenüber dem Hafenbecken liegen schwere Ankersteine die heute nicht mehr genutzt werden. (Foto aus 2013)

    • Wanderweg rund um das Oberland

      Sobald man die Treppen zum Oberland genommen hat, wandert man an der Klippenkante entlang, vorbei am Leuchtfeuer und hört schon aus der Ferne das Geschrei der Seevögel.

    • Sendemast

      Der Helgoländer Sendeturm neben einer Margerite ;)

    • Die Farben von Helgoland

      Grün ist das Land, rot ist die Kant, weiß ist der Sand, das sind die Farben von Helgoland.

    • Touri-Möwe

      Diese Sturmmöwe saß ganz cool auf einem Hügel direkt neben dem Rundwanderweg und musterte die Ankömmlinge.

    • Vogelkolonien

      Hier brüten die Basstölpel noch mit einigem Abstand und es kommt nicht so schnell zu Streitereien zwischen den Brutpaaren.

    • Freudige Begrüßung

      Der angeflogene wird freudig am Nistplatz begrüßt.

    • Gefährlicher Brutplatz

      Ich staune jedes Mal darüber, dass die Vögel ihre Eier an solchen Steilhängen erfolgreich bebrüten.

    • Familienausflug

      Ein Altvogel, erkennbar an den bis auf die Flügelspitzen rein weißen Schwingen, fliegt mit jungen Basstölpeln im Verbund.

    • Ausguck..

      Der Seevogel sucht seinen Partner in der Luft.

    • Krach in der Kolonie

      Bei der drangvollen Enge bleibt Streit an einigen Brutplätzen nicht aus.

    • Gefährliche Nester

      Als Nistmaterial verwenden alle Seevögel auf Helgoland statt Tang und Pflanzen lieber die Reste von Fischernetzen mit teilweise fatalen Folgen.

    • Flügelschlag

      Dieser wohl mindestens dreijährige Vogel - erkennbar an den weißen Schwingen mit dunklen Flügelspitzen, flog sehr elegant an mir vorbei.

    • Jüngerer Tölpel

      Dieser elegante Flieger zeigt noch die Reste seines Jugendkleides.

    • Jüngerer Tölpel

      Dieser Tölpel mustert die Klippen im Vorbeiflug.

    • Angekommen

      ..und zurück am Nest.

    • Punktlandung

      Hier wird wieder eine Punktlandung vorbereitet.

    • Unfälle durch Abfall

      Die Lummen verunfallen nicht selten durch die Nähe zu den Nistplätzen von Baßtölpeln, weil sie sich mit den Latschen oder dem Kopf in dem Netzwerk verfangen und sich nicht mehr befreien können. Hier sieht man zwei oder drei Vogelleichen, die in den Netzen verendet sind.

    • Sturmmöwe

      Ob die Sturmmöwe in der Steilwand schon ihren Nachwuchs fütterte, war nicht zu sehen.

    • Das Haus an der Kliffkante

      Auf dem Rückweg sah ich aus der Ferne dieses wunderschön von der Sonne angestrahlte, überwachsene Haus, das ich mir beim nächsten Mal aus der Nähe ansehen möchte.

    • Mutter und Kind

      Kauen wieder und das sogar Stereo. Im Hintergrund sieht man den Kirchturm und das Unterland.

    • Knorrige Bäume

      Vorbei an knorrigen Bäumen die sich an Felsabrissen vor dem Wind ducken geht es wieder auf das bewohnte Gebiet zu.

    • Alte Wohnbunker auf Helgoland

      Die Häuser sind selten schick und haben eher den Charme der 60-er Jahre.

Impressum(C) CopyrightDatenschutzerklärung

Nach Oben

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.