02.03.2009 Sigma 150-500mm - erste Fotos

Die ersten Fotos mit dem neuen 150-500mm Sigma Objektiv sind gemacht. Auf Kanzeln kein Stativ mehr hochtragen zu müssen und auch zu Fuss oder mit dem Fahrzeug unterwegs mal eben aus der Hand mit 500mm Brennweite fotografieren zu können ist schon toll.

Fischreiher 500mm freihand

Fischreiher 500mm freihand

Blende 8, 500mm Verschluss, ISO 500, Crop, mit Sigma 150-500mm

Nachdem ich im November 2008 schon einmal dieses Objektiv gekauft hatte (wie berichtet) und es wieder zurückschickte weil ich mit der Abbildungsqualität unzufrieden war, habe ich es jetzt nochmals probiert.

Ermuntert wurde ich dazu durch einige Threads von Nikon-Anwendern, die das Objektiv zum Jahreswechsel gekauft hatten. Sigma soll seither einige Bugs beseitigt haben. Meine Hoffnung, nicht wieder eine Gurke zu erwischen, hat sich wohl erfüllt. Es kommt vielleicht nicht ganz an das 100-400mm von Canon heran, bietet dafür aber 100mm Brennweite mehr was bei meinen fotografischen Vorlieben ein absolutes MUST ist.

Auch auf f/8 bis 11 abzublenden ist selbst bei nicht so tollem Licht mit der EOS 50D noch möglich. Meine schweinischen Dokumentarfotos mache ich im Moment bei 500mm f/8 und 3200 ISO. Das reicht nicht für den Nature-Award aber als Dokumentation für die Entwicklung "meiner" Frischlingsrotte allemal.

Morgen soll das Wetter wieder etwas aufklaren und ich kann dann das 1,5 Kenko und den 2x Extender von Sigma testen. Meine Lieblings-Testobjekte sind die Graureiher, die sonst unerreichbar für mich auf ihrer Reiherinsel brüten - ich bin gespannt und berichte.

Impressum(C) CopyrightDatenschutzerklärung

Nach Oben

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.