01.05.2009 Err 20 bei EOS 500D - Update

Schade: die ganz neue, frisch vom Händler hier eingetroffene Canon EOS 500D Kamera kommt sofort mit einem schweren Fehler, vermutlich des Verschlusssystems. Wie schon in der 330-er Serie der EOS 5 MK II quittiert die Kamera beim fotografieren mit Error 20..

Nur die Moviefunktion läuft problemlos, so dass ich heute die ersten zwei Filme erstellen konnte.

Es ist sehr bedauerlich, dass Canon eine derartig fehlerhafte Kamera ausliefert und ich hoffe für andere Kunden, dass dies nicht die Regel ist. Die sehnsüchtig erwartete EOS 500D liegt jetzt wieder verpackt im Originalkarton auf meinem Schreibtisch und wird morgen die Rückreise antreten, der Händler wurde bereits per Email informiert.

Die EOS 500D gefällt mir sonst sehr gut und ich würde mit ihr die Zeit bis zur Veröffentlichung der EOS 60D, die ja vielleicht auch mit einer Videofunktion kommt, gerne überbrücken. Hoffentlich ist ein fehlerfreies Exemplar schnell zu bekommen.

Update 05.05.2009: die neue EOS 500D ist da!

Amazon sandte mir eine neue Kamera, die heute eintraf. Gewarnt durch die Probleme mit der ersten 500D bat ich sofort meinen Mann Hannes, sich nochmal eben ins Auto zu setzen und auf mich zu zu fahren. As die Kamera ihre Aufgabe in normaler Weise erledigte ohne eine Fehlermeldung zu zeigen begann ich, mich zu freuen. Leider spielt das Wetter nicht mit aber ich denke man wird auch hier - aber ganz sicher auf der Website vom Isländerhof Rutenmühle - einiges aus ihr zu sehen bekommen.

Bevor ich die erste 500D wieder zurückschickte hatte ich Gelegenheit, die Moviefunktion gründlich zu testen und habe bereits zwei Verkaufspferde-Filme "gedreht".

Als Videoschnitt-Software benutze ich die aktuelle Version von Pinnacle. Das Programm habe ich in einer Vorgängerversion schon vor Jahren eingesetzt als die Camcorder noch gewaltige Ausmasse und ein Kassettenfach hatten. Es ist doch sehr erfreulich, wie einfach das alles heute ist.

Die Videos wurden mit dem Objektiv Tokina 50-135mm vom Einbeinstativ gemacht und ich finde die Qualität sehr ansprechend. Obwohl Pinnacle in der aktuellen Version auch schon MOV-Dateien decodieren kann, habe ich die Filme zunächst mit dem MOVAVI-Converter umformatiert und stelle sie jetzt in dem sehr gebräuchlichen Format Windows Media Video (wmv) zur Verfügung.

Impressum(C) CopyrightDatenschutzerklärung

Nach Oben

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.